j-ini Award-Gewinner 2015 stehen fest

Die bei der VR-Bank Donau-Mindel eingereichten Projekte waren bunt, vielfältig und sehr interessant. Sie reichten von Jugendlichen, die eigenständig Charity-Events für den guten Zweck veranstalten, über junge Helfer, die bei der örtlichen Feuerwehr tätig sind oder sich beim Jugendrotkreuz engagieren. Sie alle stellen eigenverantwortlich soziale Aktivitäten in der Region auf die Beine.

Die feierliche Preisverleihung des j-ini-Awards 2015 fand am Mittwoch, den 04. November im Panoramasaal der VR-Bank Donau-Mindel in Günzburg statt. Die begehrten, mit Preisgeldern dotierten „Oscars des ehrenamtlichen Engagements“ gingen in diesem Jahr mit 500 Euro an Fabian Girschick, Jettingen-Scheppach (Charity-Aktionen und Events über das Dude Magazin), mit 300 Euro an Fabian Mayr, Jettingen-Scheppach (Queerbeet-Augsburg), mit 200 Euro an Kathrin Rupprecht, Burgau (Rotes Kreuz und Schule – geht das?) und mit je 100 Euro an Marlies Nitschke, Lauingen (Mitorganisation von Dillikat),  Tony Horsch, Gundelfingen (Jugendfeuerwehr – Gemeinsam STARK!) und Mirjam Endres, Burtenbach (Jugendarbeit Burtenbach). Vorstandsmitglied Rainer Hönl und die Vertreter des VR-One4You-Teams gratulierten allen Gewinnern. Hönl gab den Preiträgern außerdem noch mit auf den Weg:  „Wir brauchen junge, engagierte Leute wie Sie, die das gesellschaftliche Leben in der Region lebenswert und interessant machen. Machen Sie weiter so.“

Bereits zum vierten Mal schreiben die bayerischen Volksbanken Raiffeisenbanken den j-ini Award aus. Neben den Preisträgern der lokalen Genossenschaftsbanken wird zusätzlich bayernweit per Online-Voting ein Publikumspreis mit einem Preisgeld von 1.000 Euro vergeben.